Bremsflüssigkeitstester

Bremsfluessigkeitstester1Neulich hatte ich mal so einen Bremsflüssigkeitstester in Stiftform in der Hand. Als alter Auto-Selberschrauber und Werkzeug-Fetischist dachte ich mir gleich, sowas will ich auch haben. Aber weil das Teil so simpel ist, wollte ich es dann gleich mal selber bauen. Es besteht nur aus einem kleinen Mikrocontroller, der an zwei Elektroden den Widerstand und damit den Wasseranteil in der Bremsflüssigkeit bestimmt. Das sollte doch kein Problem sein.
Kompletten Beitrag lesen …

Lautstärkeregler des Chorus 1 und Concert 1 Radio reparieren

Eigentlich ist das ein schönes Radio. Ok, es ist mit seinem Kassettenteil etwas retro, ich nutze es aber ohnehin nur mit dem iPod über den Wechsleranschluss und da macht es soundtechnisch eine super Figur. Außerdem ist es das einzige Radio, das noch den 3-Leiter-Bus beherrscht und deshalb auch die Informationen im FIS anzeigt.

Der Lautstärkeregler dieser beiden Audi Radios neigt aber dazu nach einigen Jahren bei kalten Temperaturen sprunghaft die Lautstärke zu ändern. Nach Murphy‘s law auch genau in die Richtung, wo es einem das Trommelfell raus haut. Der verbaute Regler ist ein “Incremental Encoder”, weil er keinen Anschlag besitzt und die Drehrichtung durch zwei zeitlich differenzierte Signale errechnet. Die Spannung der Federkontakte lässt mit der Zeit nach und es kommt zu einem stärkeren Prellen der beiden Schaltsignale. Das irritiert den Mikroprozessor, der die Drehrichtung erkennt.
Kompletten Beitrag lesen …

Einspritzdüsen reinigen am Beispiel des 1.8T

Solange die Einspritzdüsen ihren Dienst tun, vergisst man gerne, dass man welche hat. Aber diese kleinen Wunderwerke haben einen ganz wesentlichen Einfluss auf den Motorlauf. Nachdem ich meine Düsen gereinigt hatte, lief mein Motor im Standgas ruhiger, ohne zu zuckeln und auch das Anspringverhalten hat sich deutlich verbessert. Ich habe vorher so viele andere Quellen ausgeschlossen und war ziemlich überrascht über das Ergebnis. Eigentlich hätte ich mir das ja denken könne, so wie die Düsen alleine von außen schon aussehen. Sie sind oben und unten jeweils mit einem Dichtungsring eingesteckt. Wenn diese Ringe undicht werden, tritt minimal Sprit an der Ansaugbrücke aus, was über die Zeit den Dreck zum Bleiben überredet. So wie hier auf dem Bild sah das bei meinem TT nach 11 Jahren und 120tkm vor der Reinigung aus. Nebenbei sei bemerkt, dass das bei allen 1.8 Turbo Motoren gerne passiert. Aber auch so manchem Saugmotor habe ich damit schon das Leben verlängert. Kompletten Beitrag lesen …

Start-Stop Automatik deaktivieren mit Memoryfunktion

Neue Autos sind heute fast ausschließlich nur noch mit einer Start-Stopp Automatik (SSA) zu haben. An sich ist das ja eine nette Erfindung, aber es gibt nun mal Momente, in denen eine solche Automatik gänzlich fehl am Platz, ja sogar gefährlich ist. Der Klassiker: Man will links abbiegen, wartet auf eine Lücke und in dem Moment wo man losfahren möchte, würgt sich die Karre selber ab und man steht mitten im Gegenverkehr. Klar, da ist eine Taste, mit der man das deaktivieren kann, nur denkt man aber nie daran. Die fehlende Möglichkeit, sich die bevorzugte Einstellung des Fahrers zu merken, tut ihr Übriges dazu, dass die Nerven strapaziert werden. Da sogar das Radio in der Lage ist, sich die Lautstärke zu merken, habe ich diese Option für die SSA eben nachgerüstet. Eine Codierung des Steuergerätes zum dauerhaften Deaktivieren der SSA ist leider nicht bei allen Motormodellen der VAG Gruppe möglich und von mir auch nicht gewollt. Ich möchte nach Bedarf die SSA auch mal wieder benutzen können und beim TÜV ist es sicherlich auch hilfreich den Originalzustand mit einem Tastendruck wieder herzustellen. Es ist nämlich immer noch eine Grauzone, was die Zulassung und die Schadstoffnorm angeht. Aber bevor ich jetzt eine Steuer-Öko-Debatte provoziere, erkläre ich lieber meine Schaltung. Ich nenne es liebevoll das Anti-SSA-Modul 😉

Kompletten Beitrag lesen …

Regensensor für Audi TT 8N

Regensensor neben SpiegelManchmal ist die Verwandtschaft des TT zum Golf doch ganz nett. Z.B. wenn man feststellt, dass der Regensensor fast plug & play passt. Man braucht dabei nur den Sensor selbst und das WiWa Relais vom Golf IV (Nr. 192). Obwohl beim Golf dieser Sensor nur zusammen mit dem automatisch abblendenden Innenspiegel zu haben ist, lässt sich das Ganze auch ohne den Spiegel realisieren. Die beiden funktionieren nämlich völlig autark voneinander.
Kompletten Beitrag lesen …

Elektrische Massagesitze

So spektakulär Massagesitze in Nicht-Oberklasse Autos sind, so ist es doch recht einfach welche zu bauen. Man muss das Rad ja nicht neu erfinden, denn es gibt ja bereits Massagematten für Autos zum Auflegen auf den Sitzen. Genau solche Matten habe ich einfach in meine Sitze eingebaut und die Steuerelektronik in die Sitzkonsole integriert. Über Sinn und Unsinn eines Massagesitzes könnte man sich streiten, aber ich finde es einfach nur genial, wenn man mal abgespannt eine längere Strecke fahren muss.

Diese Matten bestehen im Inneren aus 5-6 einzeln abgekapselten Vibrationsmotoren, wie beim Handy, nur ein bissl größer. Die Ansteuerungselektronik, die ja nativ schon für den 12V Zigarettenanzünder ausgelegt ist, besteht bei mir aus einem einfachen an-aus Schalter und 4 Schiebereglern. 3 Schieberegler steuern jeweils 2 Motoren für Oberschenkel, oberer und unterer Rücken. Der vierte Regler steuert die Schnelligkeit bzw. die Intensität aller Motoren. Auf dem Markt gibt es viele dieser Matten, die eine wahre Programvielfalt mit vielen vielen Tasten haben. Ich habe aber bewusst diese einfache Version gewählt, um die Anzahl der Schalter an meinem Sitz gering zu halten.
Kompletten Beitrag lesen …

ESP Querbeschleunigungssensor G200 reparieren

Auch mich hat irgendwann das Los des kaputten G200-Sensors ereilt, der so ziemlich bei alles Autos des Baujahres 99 bis 2006 kaputt geht. Sowohl bei meinem Bora, erst recht beim Golf IV, gerne beim Audi A3 und sogar bei einem Smart habe ich schon einen repariert. Denn der Fehler ist recht trivial: Da ist nur ein kleiner Chip, der die Querbeschleunigungskräfte misst, dessen Lötstellen sich mit der Zeit los wackeln. Einziges Problem ist nur, dass das kleine Kästchen mit Harz vergossen ist.


Kompletten Beitrag lesen …

Frequenz eines Blinkerrelais verändern

Wenn man an seinem Auto die Blinkerbirnen gegen LEDs tauscht, steht man unweigerlich vor dem Problem, dass sich automatisch die Blinkfrequenz verdoppelt. Die  Leds haben nämlich wesentlich weniger Last, als eine Glühbirne. Also denkt die Elektronik “Oh! da ist ein Birnchen defekt!” und zeigt dem Fahrer diesen Defekt durch die Blinkfrequenz an. Wenn man dann also nicht mit LEDs und einem hyperaktivem Blinker durch die Gegend fahren möchte, muss man also was ändern, zumal der Gesetzgeber auch vorschreibt, dass der Blinktakt  1,5 Hz ± 0,5 Hz (= 90 Lichterscheinungen pro Minute ± 30) betragen muss.

Kompletten Beitrag lesen …

Spiel und nerviges Knacken im Sitz beseitigen

Vielleicht kennst du das und hast dich schon oft gefragt ob es eine Lösung dafür gibt. In fast jeder Kurve und Querbelastung knackt der Sitz hörbar einen winzigen Millimeter hin und her. Empfindliche Leute spüren das im Popometer natürlich auch :-). So zumindest oft erlebt im Golf IV oder Bora sowie dem großen Bruder, dem Passat. Ich glaube zu wissen, dass auch einige Audimodelle mit derselben Sitzart ausgestattet sind.  Schuld daran sind jedenfalls die beiden Lager der Höhenverstellung die nur aus gepresstem Blech bestehen und je nach Herstellungstoleranzen und Laune des Fließbandarbeiters mehr oder weniger stark verpresst sind. Die Lösung liegt also auf der Hand: Rohe Gewalt! – Aber bitte an richtiger Stelle. Kompletten Beitrag lesen …

Lenkradfernbedienung für das Autoradio

lenkrad_7Als ich noch meinen alten Golf hatte (Gott hab ihn selig) kam mir die Idee, die Infrarotfernbedienung meines Autoradios in das Lenkrad einzubauen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Finger bleiben da, wo sie hingehören, am Knie der Freundin :-).
Das ganze geht eigentlich nur bei Autos ohne Airbag, allein schon deswegen, weil unter dem Hupenschalter genug Platz für die Elektronik ist. Mein neues Auto, ein VW Bora, hat einen Airbag und ich bin dabei hier auch noch ein Lösung zu finden. Allerdings nicht per Infrarot, sondern über ein paar freie Kontakte im Schleifring.
Kompletten Beitrag lesen …

« Vorherige Einträge