Bremsflüssigkeitstester

Bremsfluessigkeitstester1Neulich hatte ich mal so einen Bremsflüssigkeitstester in Stiftform in der Hand. Als alter Auto-Selberschrauber und Werkzeug-Fetischist dachte ich mir gleich, sowas will ich auch haben. Aber weil das Teil so simpel ist, wollte ich es dann gleich mal selber bauen. Es besteht nur aus einem kleinen Mikrocontroller, der an zwei Elektroden den Widerstand und damit den Wasseranteil in der Bremsflüssigkeit bestimmt. Das sollte doch kein Problem sein.
Kompletten Beitrag lesen …

AVR Mikrocontroller Programmierung

Da ich von vielen gefragt werde, wo man Programmieradapter (Flasher) und die Mikrocontroller selbst bekommt, möchte ich hier ein paar Bezugsquellen zusammentragen. Weitere Quellen sind herzlich willkommen! Kompletten Beitrag lesen …

LightBot – ATtiny Roboter

LightBotAuch wenn man schon groß und erwachsen ist, so reizt es dann doch den Mann, mal ein kleines Spielzeug zu bauen, sei es auch noch so sinnfrei. Deshalb habe ich einen kleinen und einfachen Roboter bauen wollen, der dem Licht hinterher jagt. Dazu braucht es einen Mikrocontroller und zwei Lichtsensoren, damit die Richtung  des Lichts erkannt werden kann. Den Antrieb hatte ich ursprünglich mit zwei Vibrationsmotoren geplant, da mich diverse YouTube Videos inspiriert hatten, in denen ein „Brushbot“ mit einem Vibrationsmotor auf einem Zahnbürstenkopf durch die Gegend flitzt. Das Prinzip funktioniert recht gut, aber eine brauchbare Richtungssteuerung mit zwei Motoren links und rechts war nicht drin. Ich habe da viel experimentiert und Zeit verbraten, hohe und niedrige Spannung, Geschwindigkeit und verschiedene Montageorte. Vibrationsmotoren waren wohl für meinen Zweck nicht brauchbar. Deshalb bin ich zum altbewährten Fortbewegungsmittel zurückgekehrt: dem Rad. Schnell ein altes Spielzeugauto geschlachtet und auf die Wellen der Vibrationsmotoren geklebt. Damit war die Richtungssteuerung natürlich ein Traum! Schnell, effizient und präzise, auch wenns nicht ganz so lustig ist, wie ein vibrierend hüpfender Roboter 🙂 Kompletten Beitrag lesen …

Start-Stop Automatik deaktivieren mit Memoryfunktion

Neue Autos sind heute fast ausschließlich nur noch mit einer Start-Stopp Automatik (SSA) zu haben. An sich ist das ja eine nette Erfindung, aber es gibt nun mal Momente, in denen eine solche Automatik gänzlich fehl am Platz, ja sogar gefährlich ist. Der Klassiker: Man will links abbiegen, wartet auf eine Lücke und in dem Moment wo man losfahren möchte, würgt sich die Karre selber ab und man steht mitten im Gegenverkehr. Klar, da ist eine Taste, mit der man das deaktivieren kann, nur denkt man aber nie daran. Die fehlende Möglichkeit, sich die bevorzugte Einstellung des Fahrers zu merken, tut ihr Übriges dazu, dass die Nerven strapaziert werden. Da sogar das Radio in der Lage ist, sich die Lautstärke zu merken, habe ich diese Option für die SSA eben nachgerüstet. Eine Codierung des Steuergerätes zum dauerhaften Deaktivieren der SSA ist leider nicht bei allen Motormodellen der VAG Gruppe möglich und von mir auch nicht gewollt. Ich möchte nach Bedarf die SSA auch mal wieder benutzen können und beim TÜV ist es sicherlich auch hilfreich den Originalzustand mit einem Tastendruck wieder herzustellen. Es ist nämlich immer noch eine Grauzone, was die Zulassung und die Schadstoffnorm angeht. Aber bevor ich jetzt eine Steuer-Öko-Debatte provoziere, erkläre ich lieber meine Schaltung. Ich nenne es liebevoll das Anti-SSA-Modul 😉

Kompletten Beitrag lesen …