Drive Select codieren am Audi A5 (8T), A4 (8K), Q5 (8R) nur Facelift

“Audi drive select ermöglicht es dem Fahrer, einzelne Fahrzeugkomponenten elektronisch zu beeinflussen. Neben den Modi comfort, auto und dynamic enthält das System den efficiency-Modus und, in Verbindung mit MMI Radio oder MMI Navigation plus, den Modus individual. Mit Audi drive select lässt sich der Charakter des Autos an die Vorlieben des Fahrers und den Streckenverlauf flexibel anpassen.” [Zitat: Audi.de]

Im Internet gibt es ja nun schon echt viele Anleitungen dazu, allen voran die auf Motor-Talk. Jedoch ist keine davon fehlerfrei, vollständig oder sogar strukturiert geordnet. Manche Anleitungen sind sogar absolut chaotisch und strotzen vor Halbwahrheiten. Auch werden gerne Einstellung von Vor-Facelift und Facelift vermischt und dann füllen sich die Foren mit Hilfeschreien wegen verstellter Autos, wo dann alles in einer Endlosschleife wiedergekäut wird. Das möchte ich hier ändern, allerdings ausschließlich für die Facelift-Modelle.

Zuerst sollte man sich kritisch fragen, ob es bei dem Eigenen Audi überhaupt Sinn macht, das zu aktivieren. Man kann dadurch Folgendes beeinflussen:

– Motor-Dynamik
– Getriebe-Dynamik (nur bei Wandlerautomatik, Multitronic oder S-Tronic)
– Lenkung (nur bei Servotronic oder Dynamiklenkung)
– Dämpferregelung (nur bei Dynamic Ride)
– Sportdifferenzial (nur falls vorhanden)
– Abstandsregelung (nur bei Adaptive Cruise Control)

Man sieht also, ohne ein paar der obigen Extras macht Drive Select (englische Bezeichnung “charisma”) wenig Sinn. Voraussetzung ist ein MMI/MMI-Plus, das MMI-Basic braucht zwingend den DS-Taster. Dieser originale Taster kann zusätzlich und optional auch nachgerüstet werden, darauf wir hier aber nicht eingegangen. Während bei den Vor-Facelift-Modellen die Servotronic noch Sonderausstattung war und nur bei den Motoren ab 140KW inklusive war, so ist sie bei den Facelift-Modellen meines Wissens nun Serie. Sie ist auch Voraussetzung für den Spurhalteassistenten und dann ebenfalls inklusive. Ob man eine Servotronic hat, lässt sich am Ausstattungscode “QZ7” auf dem Aufkleber im Serviceheft oder Kofferraum erkennen. Bitte verschwendet keine Zeit damit, Dinge zu aktivieren, die nicht vorhanden sind. Das führt nur zu kuriosen Einträgen im Fehlerspeicher und grauen Haaren.

 

Schritt 1: Ausstattung aktivieren

Steuergerät “09 Bordnetz” auswählen
“Codierung 07” auswählen
Dann “Assistent für Codierung” wählen
Nun kann man die folgenden Bytes anwählen und bitweise verändern. Zum Aktivieren muss an der jeweiligen Stelle eine “1”, bzw. der Haken gesetzt werden. Die übrigen Bits so belassen, wie sie sind.

 

Byte 7 Bit Beschreibung
0
1 Adaptive Cruise Control im Individual-Menü wählbar (nur falls ACC vorhanden!)
hier muss manuell eine “1” gesetzt werden, weil in vcds nicht klickbar
2
3
4
5 Drive Select (Charisma) aktivieren
6
7

 

Byte 8 Bit Beschreibung
0 für Automatik-Getriebe, andernfalls schaltet das Getriebe im Efficiency-Modus nicht in
“E1-E7”. Als Nebeneffekt wird im Dynamic-Modus automatisch “S” ausgewählt.
1 für Lenkung Auswahl im Drive Select Menü (nur bei Servotronic!)
2 für Motor/Getriebe Auswahl im Drive Select Menü
3 für Dämpfer Auswahl im Drive Select Menü (nur bei Dynamic Ride!)
4 für Lenkung Auswahl im Drive Select Menü (nur bei Dynamiklenkung!)
5 für Sportdifferenzial Auswahl im Drive Select Menü (nur falls vorhanden!)
6
7

 

Byte 11 Bit Beschreibung
0
1
2
3
4
5
6
7 Bei Servotronic oder Dynamiklenkung aktivieren (nur falls vorhanden!)
hier muss manuell eine “1” gesetzt werden, weil in vcds nicht klickbar

 

Byte 17 Bit Beschreibung
0
1
2
3
4
5
6
7 Individual-Modus aktivieren im Drive Select Menü

Abschließend “schließen” wählen und mit “ok” übernehmen.
Wenn man noch einmal auf “Codierung 07” geht, kann man kontrollieren, ob die neue Codierung übernommen wurde.

 

Schritt 2: Lenkung aktivieren

Falls man widererwarten keine Servotronic oder Dynamiklenkung hat, sondern die ganz normale Hydrauliklenkung, so muss man diesen Schritt überspringen.

Steuergerät “44 Lenkhilfe” auswählen
“Codierung 07” auswählen
Dann “Assistent für Codierung” wählen
hier muss nur ein bit in Byte 3 geändert werden.

Byte 3 Bit Beschreibung
0 drive select für Lenkung aktivieren
1
2
3
4
5
6
7

Abschließend “schließen” wählen und mit “ok” übernehmen.
Wenn man noch einmal auf “Codierung 07” geht, kann man kontrollieren, ob die neue Codierung übernommen wurde.

 

Schritt 3: Kanäle anpassen

Steuergerät “09 Bordnetz” auswählen.

“Zugriffsberechtig. 16” auswählen
Code “20113” eingeben

“Anpassung 10” auswählen
Nun können folgende Kanäle gewählt und deren Werte neu geschrieben werden. Je nach Geschmack kann man sich seinen Lieblingswert ausrechnen.

Kanal Originalwert Beschreibung
65 0 Starteinstellung:
0=letzte, 1=comfort, 2=auto, 3=dynamisch, 4=individual
66 15 Mögliche Modi im Drive Select Menü (max 5 Stück):
+1=individual, +2=comfort, +4=auto, +8=dynamic,
+16=offroad, +32=efficiency, +64=race.
Die Wunscheinträge müssen einfach addiert werden, z.B.: 1+2+4+8+32= 47
(Wert für individual, comfort, auto, dynamic, efficiency)
70 14 47=Auswahl “Efficiency” im Individual-Menü aktivieren

Wenn alle Werte mit “speichern” übernommen wurden, abschließend auf “Fertig” klicken.

 

Schritt 4: Grünes Hidden Menü freischalten

Dieser Schritt kann natürlich übersprungen werden, falls das Hidden Menü bereits vorher aktiviert war.

Steuergerät “5F Infotainment” auswählen
“Anpassung 10” auswählen

Kanal “06” auswählen
Wert auf “1” setzen

MMI Reset durch drücken und halten von: MENU + DREHKNOPF + SOFTKNOPF (oben rechts)

 

Schritt 5: Drive Select Menü aktivieren

Das Hidden-Menu lässt sich nun durch drücken und halten von MENU + CAR öffnen.

Menüpunkt “Car” wählen, dann “cardevicelist” wählen, dann scrollen bis “Charisma” und auswählen.
Eine Ebene zurück gehen, dann auf “carmenuoperation” klicken, bis “Charisma” scrollen und von 0 auf 5 stellen.

Dann wieder MMI Reset durch drücken und halten von: MENU + DREHKNOPF + SOFTKNOPF (oben rechts)

 

Nun sollte Drive Select über die “CAR” Taste verfügbar sein. Wenn unter “Individual” Funktionen ausgegraut sind, dann ist in Schritt 1 bei einem der Komponenten etwas schief gelaufen. Eventuell hast du etwas aktiviert, was dein Audi nicht hat.

 

 



Haftungsausschluss: Ich übernehme keinerlei Verantwortung für auftretende Schäden oder Folgeschäden bei der Anwendung und Nutzung meiner Anleitungen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Außerdem obliegt jedem Leser die Prüfung der rechtlichen Zulassung in seinem Land, das gilt insbesondere für TÜV-Freigaben von baulichen Veränderungen an Fahrzeugen und Einbau von Zubehör. Meine Artikel sind nichts weiter als eine Art Machbarkeitsstudie zu verstehen. Jeder Leser hat vorher selbst die Durchführbarkeit zu überprüfen.



Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar